STR Eder: „Neues Konzept für den Eislaufplatz wird bereits ausgearbeitet!“

Die Saison am Melker Eislaufplatz ist leider beendet bevor sie begonnen hat. Lecks in den Kühlschläuchen haben den bereits geplanten Start der Eislaufsaison verhindert. Nach dem Abdichten mehrerer Lecks ist die Anlage allerdings noch immer nicht dicht. Der Druck fiel über Nacht auf 0,0 Bar ab. Da es sich um einen Schaden unter dem Granulataufbau handelt, kann dieses Leck leider nicht gefunden und der Eislaufplatz bleibt daher in der Saison 2017 / 2018 geschlossen. Die Stadtgemeinde Melk richtet als Alternative einen kostenlosen Shuttlebus zum Eislaufplatz in St. Leonhard ein. Details dazu findet ihr unter melk.gv.at

In der Zwischenzeit haben bereits die Planungen für die Sanierung des Eislaufplatzes begonnen. Noch vor Weihnachten hat der zuständige Stadtrat Jürgen Eder mit Firmen Kontakt aufgenommen und Gespräche geführt. Gleich nach den Feiertagen beginnen die Firmen gemeinsam mit STR Jürgen Eder die Ausarbeitung eines Konzeptes zur Sanierung des Melker Eislaufplatzes. Somit kann bereits nach dem 6. Jänner ein fertiges Konzept inklusive Kostenrechnung vorgelegt werden um den Eislaufplatz langfristig zu sichern.

Seitens der Melker SPÖ gibt es schon immer ein klares Bekenntnis zum Eislaufplatz und wir hoffen, dass man die Volkspartei Melk beim Wort nehmen kann und auch sie eine Sanierung des Eislaufplatzes unterstützen. Ehrlich gesagt lassen die Aussagen von Bgm. Widrich in dieser Hinsicht nichts gutes erahnen!

Für uns ist klar, dass wir mit der Sektion Eislaufen der Sportunion und dem Eishockeyclub Melk zwei hervorragende Vereine haben, denen wir in unserer Heimatstadt, der Bezirkshauptstadt, eine schöne Sportstätte zur Verfügung stellen müssen. Aber nicht nur die Vereine haben es verdient sondern die vielen Kinder, Jugendlichen und Familien die unseren Eislaufplatz ins Herz geschlossen haben.